Nächste Termine

 

keine weiteren Termine, Spielbetrieb bis auf weiteres abgesagt

aktuelle Informationen: Homepage BVSH

 

 

 

 

Am Samstag den 19.11. ging es für die 1. Damen der Lübecker LT zum Auswärtsspiel nach Eutin. Durch die vorherigen Ergebnisse in der Liga war klar, dass auch dieses Spiel wieder sehr eng werden würde.

Die Gastgeberinnen fanden von Anfang an gut ins Spiel und hatten keinerlei Probleme mit der Zonenpresse der Lübeckerinnen. Durch schnelles Passspiel konnten sie schon nach der dritten Minute sieben Punkte vorweisen. Ein Dreier von P. Mehta aus dem Lübecker Team verhinderte jedoch einen allzu großen Abstand. Das Team um Coach Dirk Stricker wechselte in eine Mann-Mann-Verteidigung und hatte von da an das Spiel besser unter Kontrolle. Besonders durch zwei weitere Dreier von P. Mehta (beide in der 8. Minute), konnten die LT-lerinnen das erste Viertel mit 21:16 für sich entscheiden. Das zweite Viertel gestaltete sich mit 11:12 um einiges knapper und so gingen beide Teams mit 32:28 in die Halbzeitpause.
Nach der Pause ging es relativ ausgeglichen weiter. Bei dem deutlich jüngeren Team der BG Ostholstein galt es vor allem die Centerspielerin (W. Schwartau, 12 Punkte) auszuschalten. Das gelang den Lübecker Damen zeitweise auch sehr gut. Obwohl LT mit 7 Punkten Führung ins letzte Viertel startete, konnten die Spielerinnen diesen Vorsprung nicht halten. Stück für Stück verkleinerte sich der Abstand bis L. Fobian der BG Ostholstein in der letzten Minute einen von zwei Freiwürfen traf und zum 59:59 ausglich.
Es ging also zum zweiten Mal in dieser Saison
in die Verlängerung. Die zusätzlichen fünf Minuten spielten die Lübecker Damen souverän aus und ließen sich nicht von den Gastgeberinnen verunsichern. Obwohl sie es sich unnötig schwergemacht haben, konnten die zwei Punkte schließlich doch noch geholt werden. Damit stehen die Mädels der Lübecker Turnerschaft nun mit einem verlorenen Spiel an der Spitze der Tabelle.

Es spielten:
J. Kitze, J. Petersen (7 Punkte), A. v.d. Schüür, S. Clemence (6), P. Hoge (12), P. Mehta (17, 5 Dreier), L. Daoudi (6), C. Birke (13), F. Pabst (7), O. Toptygina