Lübeck LYNX Kollektion

 

 

Nächste Termine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 15.1.2017 fand sich die Mädchenmannschaft zu ihrem ersten Spiel im neuen Jahr gegen den TSG Concordia Schönkirchen ein. Die Mädchen waren voller Hoffnung, da sie das Hinspiel, wenn auch knapp mit nur 3 Punkten, gewonnen hatten.

Das erste Viertel startete gleich mit einem Korb der LT-lerinnen, aber die Gegnerinnen ließen das nicht auf sich sitzen punkteten ebenfalls. Schon in der 5. Minute hatten die Lübeckerinnen bereits mehr als 4 Mal gefoult, was dazu führte, dass die Schönkirchnerinnen nun bei jedem weiteren Foul in diesem Viertel an die Freiwurflinie durften. Dies trug maßgeblich dazu bei, dass das gegnerische Team dieses Viertel, trotz des großartigen Einsatzes von Topscorerin H. Helms, mit einem 14:13 für sich entscheiden konnten.

Das nächste Viertel begann mit 4 Punkten der LT-Mädels. Doch auch das ließ sich besonders A. Akbulut, die mit 41 Punkten beste Werferin des Spiels war, nicht gefallen. Inzwischen sah man den Mädchen mehr als an, dass dieses Spiel sie alle Nerven kostete. Sie taten sich denkbar schwer und mussten auch das zweite Viertel an die TSG-lerinnen abgeben (14:20).

Im dritten Viertel wurde das Spiel zunehmend härter, dennoch kämpfte das Team um Coach Jonas um jeden Punkt. Besonders hier machten sich zu viele entscheidende Fehler bemerkbar und man konnte auch in diesem Spielabschnitt den Rückstand nicht verkürzen (7:12).

Das vierte Viertel musste ab der 35. Minute dann ohne zwei wichtige Spielerinnen auf Lübecker Seite weiterlaufen. Sie mussten nach ihren 5 persönlichen Fouls den Rest des Spiels von der Bank beobachten. Dennoch zeigten die LT-Mädchen, insbesondere H. Helms, L. Kraft und L. Lier, wie viel Kampfgeist noch in ihnen steckte. So konnte man das letzte Viertel trotzdem noch mit 15:9 für sich entscheiden, musste sich aber insgesamt mit einem 49:55 geschlagen geben.

Coach Jonas: „Hätten wir alleine die Fehler bei den Einwürfen weggelassen, wäre es ein ganz anderes Spiel gewesen. Aber solche Spiele hakt man ab und dann geht es weiter!“

Mit dieser Niederlage verliert man nun nicht nur den zweiten Tabellenplatz sondern auch den direkten Vergleich gegen den TSG C. Schönkirchen, der nun die Spitze übernommen hat. Nun arbeitet das Team auf das nächste Auswärtsspiel am 21.1.2017 gegen den PSV Neumünster hin.

Es spielten: H. Helms (16), F. Kluth (2), L. Kraft (11), L. Lier (6), F. Skujat (0), A. Weigand (3), L. Bahr (2),      E. Ildem (0), H. Adam (2), L. Dau (7)